Mitglied des Deutschen Bundestages
Besuchen Sie uns auf http://www.peter-beyer.info

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
17.01.2018, 00:50 Uhr
PARLAMENTARIUM 17.01.1991: Erstmals wählt der gesamtdeutsche Bundestag den Bundeskanzler
Die erste gesamtdeutsche Wahl nach der Wiedervereinigung hatte bereits am 2. Dezember 1990 stattgefunden. Zum ersten Mal seit November 1932 fand in ganz Deutschland wieder eine freie Parlamentswahl statt. Nur zwei Monate nach den Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 waren neben den rund 46,5 Millionen wahlberechtigten Westdeutschen auch gut elf Millionen Wahlberechtigte in Ostdeutschland sowie etwa 2,5 Millionen Berliner aufgerufen, den zwölften Deutschen Bundestag zu bestimmen.
Unvergessen der Besuch des Altkanzlers Helmut Kohl in der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag am 25.09.2012.
Am 17. Januar 1991 wählte dann der Bundestag Helmut Kohl mit 378 Ja-Stimmen gegen 275 Nein-Stimmen und neun Enthaltungen zum ersten Bundeskanzler im wiedervereinigten Deutschland. In seiner Regierungserklärung versprach Kohl eine zügige Umsetzung seiner Wahlversprechen: Die "geistige, kulturelle, wirtschaftliche und soziale Einheit Deutschlands" sowie eine rasche Angleichung der Lebensverhältnisse für die Menschen in den alten und neuen Bundesländern.

Mehr zum Thema finden Sie hier unter: bundestag.de