Schwerpunkte


Auswärtiger Ausschuss

Als klassischer politischer Ausschuss begleitet der Auswärtige Ausschuss die auswärtige Regierungspolitik vor allem im Vorfeld wichtiger außen- und sicherheitspolitischer Entscheidungen. Grundsätzlich arbeitet er hinter verschlossenen Türen. Denn seine Beratungsthemen sind hochsensibel. So beraten seine Mitglieder federführend, ob die Bundesregierung deutsche Soldaten zu Auslandseinsätzen entsenden darf.

Seit 2009 bin ich ordentliches Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Dort bin ich Berichterstatter für die transatlantischen Beziehungen, insbesondere für die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen, sowie für die West-Balkan-Staaten Serbien, Montenegro und Kosovo.


Verteidigungsausschuss 


Seine Beratungen sind oft von hoher Brisanz, deshalb tagt der Verteidigungsausschuss hinter verschlossenen Türen. Es geht schließlich um die Sicherheit des Landes, der Verbündeten und nicht zuletzt um die der Bundeswehrsoldaten im Einsatz. In der internationalen Sicherheitspolitik hat sich die Rolle Deutschlands und der Auftrag der Bundeswehr verändert, insbesondere vor dem Hintergrund des globalen Terrorismus. Eine wesentliche Aufgabe des Verteidigungsausschusses besteht in der demokratischen Kontrolle der Streitkräfte. In diesem Zusammenhang spielt er eine wichtige Rolle bei der Verabschiedung des Verteidigungsbudgets und bei der Beschaffung von Ausrüstung und Material für die Bundeswehr.

Seit 2009 bin ich stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss. 



Unterausschuss Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung 

Deutschland ist Mitglied der Vereinten Nationen und zahlreicher anderer internationaler Organisationen. Die Einsetzung eines besonderen Unterausschusses "Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung" unterstreicht die besondere Bedeutung, die der Deutsche Bundestag diesen multilateralen Einrichtungen einräumt. Auf der Tagesordnung des Unterausschusses stehen regelmäßig unter anderem das Engagement der Vereinten Nationen bei der Bewältigung internationaler Krisen, ihre Rolle in der Entwicklungspolitik, die Aktivitäten der G-8- und G-20-Staatengruppen, die Arbeit des Internationalen  Währungsfonds und der Weltbank sowie die Tätigkeit der Welthandelsorganisation WTO.

Seit 2013 bin ich stellvertretendes Mitglied im Unterausschuss Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung.


Parlamentarische Versammlung der OSZE (OSZE PV)


Die Parlamentarische Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE PV) wurde im Zuge der Institutionalisierung der KSZE (Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) auf dem Pariser Gipfeltreffen 1990 ins Leben gerufen. 55 Parlamente der zurzeit 56 OSZE-Teilnehmerstaaten sind Mitglieder der OSZE PV. Hauptaufgabe der Versammlung ist es, den interparlamentarischen Dialog zu erleichtern. Unter allen Bemühungen, den Herausforderungen an die Demokratie gerecht zu werden, ist dies ein Aspekt, der immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Seit 2013 bin ich stellvertretendes Mitglied der OSZE PV.


Weitere Mitgliedschaften:

Parlamentskreis Mittelstand
Parlamentsgruppe Schienenverkehr
Arbeitsgruppe Kommunales
Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten
Parlamentariergruppe USA
Deutsch-Südosteuropaische Parlamentariergruppe
Deutsch-Südkaukasische Parlamentariergruppe