Neuigkeiten

03.12.2018

PARLAMENTARIUM 03.12.1926: Reichstag verbietet Abgabe von Pornographie an Jugendliche

Mit 248 gegen 158 Stimmen nimmt der Reichstag das „Gesetz zur Bewahrung der Jugend vor Schund- und Schmutzschriften“ an. Die Gegner des Gesetzes missbilligen es als unverhältnismäßigen Eingriff in die Freiheit der Kunst.


24.11.2018

PARLAMENTARIUM 24.11.1871: Reichstag beschließt erstes Reichsmünzgesetz

Mit dem Gesetz wird die Mark als Zahlungsmittel eingeführt und löst die bis dahin vielen verschiedenen Münz- und Papiergelder wie den Schilling, die Groschen und die Taler ab.


22.11.2018

Heiligenhaus: Mobil in die Zukunft

Beyer dankt Minister für finanzielle Unterstützung beim Ausbau der E-Mobilität.

Während der Kauf von E-Fahrzeugen mit Förderprogrammen des Bundes unterstützt werde, fehlten für Ladesäulen im öffentlichen Raum oder auch für die Installation privater Stromboxen in Garagen wichtige rechtliche Voraussetzungen. In Heiligenhaus würden nun mit Hilfe des Bundes gleich vier neue Ladepunkte in der Stadt eingerichtet, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer.


22.11.2018

Beyer trifft Landwirte nach Dürresommer

„Für Natur und Mensch war der diesjährige Sommer eine Belastungsprobe“, resümierte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer nach seinem Gespräch mit der Kreisbauernschaft Mettmann in dieser Woche. Die Debatte über die verehrenden Folgen des Dürresommers für die Landwirte war nur einer der Inhalte, den die Landwirte mit dem Abgeordneten besprachen. Die Themenpalette reichte vom Ausbau der A44 zwischen Heiligenhaus und Ratingen bis hin zur Handelspolitik zwischen der EU und den USA.


19.11.2018

Aufbruchsstimmung in der CDU

Aufbruchsstimmung in der CDU Die CDU Ratingen-Mitte diskutierte mit Peter Beyer über Innen- und Außenpolitik im ViniAmo.

Während in Lübeck das Rennen um die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze im Rahmen der ersten Regionalkonferenz am Donnerstagabend begann, diskutierte auch die CDU Ratingen-Mitte über die Erneuerung der Partei. Gesprächspartner der rund 50 interessierten Zuhörer im ViniAmo war der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU). Er berichtete von der aktuellen Innen- und Außenpolitik nach den Landtagswahlen in Bayern und Hessen und den Kongresswahlen in den USA. 


15.11.2018

Beyer: Begeisterung fürs Lesen wecken

Lesen bildet: Deshalb setzt der bundesweite Vorlesetag seit 15 Jahren am 16. November ein Zeichen für das Lesen. Da das Motto des diesjährigen Vorlesetages der Stiftung Lesen "Natur und Umwelt" lautet, brachte der CDU- Bundestagsabgeordnete Peter Beyer den Schülern der Heiligenhauser Gerhard-Tersteegen-Schule und der Velberter Grundschule am Baum die Geschichte der Nussknacker-Bande mit. Dies ist eine Geschichte über Freundschaft, Mut, Toleranz und Naturschutz.
 


14.11.2018

PARLAMENTARIUM 14.11.1961: Erste Ministerin im Bundestag vereidigt

Die Juristin Elisabeth Schwarzhaupt wird als erste Frau Bundesministerin. Als einzige Frau im Kabinett leitet sie bis 1965 das Ministerium für Gesundheitswesen.


08.11.2018

Ab ins Grüne

Freiwilliges Soziales Jahr für das Naturerbe

Vom Mount Elgon in Uganda bis zu den Palast-Grotten in Uruguay – bis zum 3. Dezember können sich junge Menschen für einen internationalen Freiwilligendienst ab September 2019 bei der Deutschen UNESCO-Kommission bewerben. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer unterstützt das Programm „kulturweit“, welches vom Auswärtigen Amt gefördert wird und jungen Menschen die Chance gibt, einen Blick über den Tellerrand zu werfen.


07.11.2018

Bessere Chancen für Langzeitarbeitslose

Beyer trifft Chef der Agentur für Arbeit Mettmann

Langzeitarbeitslose sollen laut dem CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Beyer einfacher einen Job finden. Mit dem Geschäftsführer der Agentur für Arbeit im Kreis Mettmann, Karl Tymister, sprach Beyer kürzlich über das Teilhabechancengesetz der Bundesregierung, welches am Donnerstag im Deutschen Bundestag beschlossen wird. Mitte Dezember soll es durch den Bundesrat und zum Jahreswechsel in Kraft treten.


05.11.2018

Tausende Lintorfer bildeten im Herzen ihres Stadtteils eine Menschenkette und bekannten sich zu Demokratie und gesellschaftlichem Zusammenhalt

„Der Anlass war keine Petitesse“, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer im Rahmen der Abschlusskundgebung der gemeinsam mit den Lintorfer Vereinen, Kirchen und der Politik zu einem interreligiösen Friedensgebet in der evangelischen Kirche und einer Menschenkette am vergangenen Sonntag aufgerufen hatte. Mehr als 2000 Menschen, so die Polizei, waren diesem Aufruf gefolgt. Nach dem gemeinsamen Gebet startete die Kette vom Kirchvorplatz aus bis hin zu einem der Tatorte auf der Speestraße. Von Mensch zu Mensch wurde ein Friedenslicht weitergereicht, ganz dem Motto entsprechend: Hand in Hand für Zusammenhalt. Es sei eine starke Erklärung für Demokratie, Menschenrechte und Religionsfreiheit gewesen, so der Christdemokrat weiter. Alle Beteiligten zeigten sich überwältigt von dem Bild, welches sich mitten im Herzen von Lintorf bot: Tausende Kerzen leuchteten an einem der Orte der diskriminierenden Schmierereien, die eine Woche zuvor für Entsetzen gesorgt hatten.


Nächste Seite