Neuigkeiten

18.02.2019

Einmal am Rednerpult im Bundestag stehen

Beyer vergibt Platz beim Planspiel „Jugend und Parlament“

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, am Stehpult unter dem Bundesadler eine mitreißende Rede zu halten? Beim „Planspiel Jugend und Parlament“ ist das möglich: Rund 300 Jugendliche aus Deutschland haben die Gelegenheit, in die Rolle fiktiver Bundestagsabgeordneter zu schlüpfen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer vergibt einen der begehrten Plätze an einen Jugendlichen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren.


15.02.2019

Jetzt um Fördermittel zum Denkmalschutz bewerben

Denkmalschutz und Denkmalpflege sind zwar in erster Linie Aufgaben der Länder, der Erhalt wichtiger nationaler Kulturdenkmäler ist aber von jeher auch ein Schwerpunkt der Kulturpolitik des Bundes, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Er ruft Kirchen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen in Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath auf, sich bis zum 08. März um Fördermittel aus dem neuen Denkmalschutz-Sonderprogramm VIII des Bundes zu bewerben.


14.02.2019

Beyer: Ab ins Grüne

Freiwilliges Soziales Jahr für das Naturerbe

Vom Mount Elgon in Uganda bis zu den Palast-Grotten in Uruguay - bis zum 6. Mai können sich junge Menschen für einen internationalen Freiwilligendienst ab März 2020 bei der Deutschen UNESCO-Kommission bewerben. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer unterstützt das Programm „kulturweit“, welches vom Auswärtigen Amt gefördert wird und jungen Menschen die Chance gibt, einen Blick über den Tellerrand zu werfen.


13.02.2019

Draht in den Bundestag

Beyer und Heljens Bürgermeister Beck tauschen sich aus

Heljensbad, Klinikum Niederberg, die Entwicklung des ehemaligen Geländes der Firma Hitzbleck sowie das Dauerthema, der Lückenschluss der A 44 – alles wichtige Themen für Heiligenhaus, und Inhalt des kürzlichen Gesprächs zwischen dem Bundestagsabgeordneten Peter Beyer (CDU) und Bürgermeister Michael Beck.


13.02.2019

Beyer steht Heiligenhauser Schülern Rede und Antwort

„Die transatlantischen Beziehungen betreffen uns alle - auch junge Menschen“, machte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer nach einer angeregten Diskussion in der Gesamtschule Heiligenhaus klar. Rund zwei Stunden stellte Beyer, Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, sich den zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Dabei stand der Besuch des Abgeordneten unter dem Thema „Die aktuellen Beziehungen zwischen Amerika und Europa“.


12.02.2019

Beyer besucht Wieland Werke am Standort Langenberg

Umstieg statt Ausstieg

"Die Zeit, sich über eine stabile Stromversorgung Gedanken zu machen wird knapp: Versorgungssicherheit ist letztlich Arbeitsplatzsicherheit", so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer, der sich mit Ulrich Altstetter (Vorstandsmitglied der Wieland Werke) und Dr. Dirk Herrmann (Werkleiter Wieland Werk Velbert Langenberg) intensiv austauschte.


06.02.2019

Peter Beyer und Klaus Pesch gehen gemeinsam Themen an

"Die Themen Lärm und Infrastruktur sind für die Lebensqualität vor Ort entscheidend", betonte der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) im Gespräch mit Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch. Die Westbahn, Nachtflugverbot, S-Bahnhof Hösel, Ausbau der A3, Unterführung der Bahnstrecke in Lintorf, Verkehrssituation in Lintorf-Nord, der Kreisverkehr in Breitscheid sowie der Lückenschluss der A44 - über all diese Projekte tauschten sich Beyer und Pesch aus und besprachen, an welchen Stellschrauben man gemeinsam drehen könne, um diese Vorhaben voranzubringen.


06.02.2019

Beyer besucht den ABB-Standort Ratingen

Klimaschutz als Innovationstreiber

Das Zusammenwirken von Wirtschaft und Politik stand im Vordergrund des Gespräches zwischen dem Bundestagsabgeordneten Peter Beyer (CDU) und den führenden Köpfen der Firmen ABB (Ratingen), Maik Hyrenbach, sowie Rainer Kurz und Jürgen Germann vom Partnerunternehmen 3M. Beide Firmen sind Vorreiter bei der Entwicklung von umweltfreundlichen gasisolierten Mittelspannungs-Schaltanlagen.


01.02.2019

Mehr Personal, schnellere Verfahren

Bund und Länder einigen sich auf „Pakt für den Rechtsstaat“

Mit dem Pakt für den Rechtsstaat werden Polizei und Justiz umfassend gestärkt. Bund und Länder haben auf der Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin vereinbart, bis zum Jahr 2021 insgesamt 15.000 neue Stellen bei der Polizei und mindestens 2.000 Stellen bei Gerichten und Staatsanwaltschaften zu schaffen. Der Bund unterstützt auch die Länderaufgabe Justiz mit 220 Millionen Euro für mehr Justizpersonal. „Mit dem Pakt für den Rechtsstaat werden Polizei und Justiz umfassend gestärkt. Davon profitieren auch unsere Gerichte und Polizei in Ratingen, Velbert beziehungsweise in ganz Nordrhein-Westfalen", so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Darüber hinaus werden die rechtlichen Grundlagen für schnellere und effektivere Verfahren gelegt. Weitere Kernpunkte sind die Digitalisierung von Sicherheitsbehörden und Gerichten sowie die Stärkung des Opferschutzes.


31.01.2019

Beyer’scher Abend: Bericht aus Berlin

Der Beyer'sche Abend findet diesmal in Wülfrath statt

Zu weit weg, zu kompliziert, zu abgehoben: Die Kritik am Politikbetrieb hält sich hartnäckig. Um dem entgegenzuwirken, lädt der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) am Donnerstag, den 7. Februar 2019, um 19.00 Uhr, zum „politischen Stammtisch“ in die Wülfrather CDU Geschäftsstelle, Wilhelmstraße 126 (mitten in der Fußgängerzone) ein.


Nächste Seite