Neuigkeiten

22.03.2021, 14:59 Uhr

Demokratie erleben mit der Juniorwahl

Die Bundestagswahl am 26. September 2021 sei ein willkommener Anlass, auch Schülerinnen und Schülern die Parlamentswahlen und deren zentrale Bedeutung für unsere Demokratie näherzubringen, so der Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble MdB, der der Schirmherr der Juniorwahl ist. Er lädt junge Menschen ein, ihre Stimme abzugeben, auch wenn sie noch nicht 18 Jahre alt sind. Auch der Bundestagsabgeordnete und Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, wirbt fürs Mitmachen in Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath. Nicht erst die Pandemie lehre uns, wie wichtig das Erleben von Demokratie sei, so Beyer.

Peter Beyer MdB | © Daniel Königs.
Das Demokratieprojekt "Juniorwahl" findet zur Bundestagswahl 2021 an weiterführenden Schulen statt und möchte Jugendliche dazu ermutigen, sich mehr mit Politik zu beschäftigen und gesellschaftliches Engagement zu stärken. Seit 1999 wird sie bundesweit bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen in Schulen in ganz Deutschland durchgeführt und stellt das größte Schulprojekt im Bereich der politischen Bildung dar. 

Während der Durchführung lernen Schüler, wie Wahlen ablaufen und wie unsere Demokratie und ihre politischen Abläufe funktionieren. Die Teilnahme für Schulen ist kostenlos. Die Wahlen finden parallel zur Bundestagswahl in allen Bundesländern statt. Die Ergebnisse werden am Wahlsonntag um 18 Uhr auf der Internetseite und auf den Social-Media-Kanälen der Juniorwahl veröffentlicht. Mehr unter: www.juniorwahl.de