Neuigkeiten

06.02.2019, 14:39 Uhr

Peter Beyer und Klaus Pesch gehen gemeinsam Themen an

"Die Themen Lärm und Infrastruktur sind für die Lebensqualität vor Ort entscheidend", betonte der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) im Gespräch mit Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch. Die Westbahn, Nachtflugverbot, S-Bahnhof Hösel, Ausbau der A3, Unterführung der Bahnstrecke in Lintorf, Verkehrssituation in Lintorf-Nord, der Kreisverkehr in Breitscheid sowie der Lückenschluss der A44 - über all diese Projekte tauschten sich Beyer und Pesch aus und besprachen, an welchen Stellschrauben man gemeinsam drehen könne, um diese Vorhaben voranzubringen.

Bürgermeister Klaus Pesch und Peter Beyer MdB | © Peter Beyer MdB.

Der Austausch mit den Akteuren vor Ort ist Peter Beyer besonders wichtig. Die Bundespolitik wirke oft weit weg, und nicht jeder könne sich wiederfinden, ergänzt der Christdemokrat. "Umso wichtiger ist es mir, den Kontakt zu meinen Wahlkreisstädten intensiv und persönlich zu pflegen, denn nur so können die Probleme vor Ort zügig angegangen werden", betont der Bundestagsabgeordnete. So ist es mittlerweile gute Tradition, dass sich Beyer mit dem Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch zu Jahresbeginn in einem Arbeitsgespräch austauscht, diesmal mit den Schwerpunkten Lärm und Infrastruktur. "Nur Hand in Hand können wir etwas bewegen. Am Ende zahlt sich langer Atem oftmals aus", so Pesch abschließend, der um Beyers jahrelanges Engagement weiß und dieses sehr schätzt.