Neuigkeiten

13.02.2019, 11:42 Uhr

Beyer steht Heiligenhauser Schülern Rede und Antwort

„Die transatlantischen Beziehungen betreffen uns alle - auch junge Menschen“, machte der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer nach einer angeregten Diskussion in der Gesamtschule Heiligenhaus klar. Rund zwei Stunden stellte Beyer, Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, sich den zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Dabei stand der Besuch des Abgeordneten unter dem Thema „Die aktuellen Beziehungen zwischen Amerika und Europa“.

Peter Beyer MdB in Diskussion mit Schülern der Gesamtschule Heiligenhaus | © Peter Beyer MdB.

Beyer machte deutlich, dass die Beziehungen sich verändert hätten, der Ton im transatlantischen Umgang sei rauer geworden. Diese Entwicklungen dürften jedoch nicht entmutigen, die USA seien für Deutschland und Europa ein wichtiger Partner. Daher müsse man alle Kraft aufwenden, diese Beziehungen stark zu halten.

Die Fragen der Oberstufenschüler beschränkten sich nicht allein auf das transatlantische Verhältnis. „Die Entscheidungen von heute spüren die Generationen morgen“, so Beyer. Ihm sei es wichtig, mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen, um nicht nur auf die Wichtigkeit von politischen Entscheidungen hinzuweisen, sondern auch ein Gespür dafür zu bekommen, was Schüler politisch bewegt.