Neuigkeiten

02.05.2019

PARLAMENTARIUM 02.05.1989: Der Grenzzaun zwischen Ungarn und Österreich wird demontiert

Am 2. Mai beginnt mit der Demontage des Grenzzauns zwischen Ungarn und Österreich ein wichtiger Schritt in der Entspannungspolitik zwischen Osten und Westen.


25.04.2019

Fusion von DEGES und Autobahn GmbH

Beyer fragt nach möglichen Konsequenzen für den Bau der BAB 44

"Weitere Verzögerungen beim Lückenschluss der BAB 44 sind unzumutbar", so der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU), der kürzlich eine wichtige Information erhielt: 


24.04.2019

PARLAMENTARIUM 24.04.1974: Spion im Kanzleramt wird festgenommen

Am 24. April 1974 wird Günter Guillaume, damals persönlicher Referent des Kanzlers Willy Brandt, festgenommen. Guillaume war Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.


17.04.2019

Konkretes von der Bahn | Zur Modernisierung des Bahnhofs Hösel

Immer wieder hatte der Bundestagsabgeordnete  Peter Beyer (CDU) in den vergangenen Jahren Kontakt mit der Deutschen Bahn aufgenommen um nachzuhaken, wie es um die längst überfällige Modernisierung des Bahnhofs Hösel steht. In die Schlagzeilen war der Bahnhof Anfang 2018 gekommen, nachdem auf die Ausschreibung der Baumaßnahmen keine Angebote von Baufirmen eingegangen waren, und so die Bauarbeiten nicht durchgeführt werden konnten. Beyer ist froh, dass er nun konkrete Informationen aus dem Düsseldorfer Büro der Deutsche Bahn AG erhielt: „Die wiederholte Ausschreibung war nun erfolgreich. Die DB Station & Service AG konnte eine bauausführende Firma für die Modernisierung gewinnen.“


22.03.2019

Fördergelder: Fluch und Segen für Kommunen

Beyer trifft Bürgermeisterin Panke

Um Mittel der Städtebauförderung zu erhalten, müssten Kommunen aufwändige verfahrens- und vergaberechtliche Anforderungen bewältigen – aber vielen fehle dafür schlicht das Personal, sagte Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke im Gespräch mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Beyer. Er sucht regelmäßig den Kontakt zur Wülfrather Verwaltungschefin, um die Interessen der Kalkstädter im Bundestag bestens vertreten zu können.


20.03.2019

Tatenlos wegschauen war keine Option

Beyer dankte mit Einladung nach Berlin den ehrenamtlichen Helfern

„Tatenlos wegschauen war keine Option“, so Peter Beyer. Im November hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete nach antisemitischen Schmierereien zu einer Kundgebung in seiner Heimat aufgerufen, die sich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wandte und für gesellschaftlichen Zusammenhalt aussprach. Damit diese durchgeführt werden konnte brauchte es Helfer, die bereit waren, die Straßen abzusperren und die Zuwege zu sichern. Damals fanden sich spontan örtliche Akteure aus Kirchen, Vereinen und Brauchtum, die Beyer als Dankeschön für ihren selbstlosen Einsatz nun nach Berlin eingeladen hat. Die Gruppe wurde ergänzt durch politisch Interessierte aus den Städten Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath.


20.03.2019

Beyer trifft Landrat Hendele

Ohne Glasfaser kein 5G

Vor dem Hintergrund des Starts der Versteigerung von Mobilfunk-Frequenzen der neusten Generation tauschte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer mit Landrat Thomas Hendele über den flächendeckenden Breitbandausbau im Kreis Mettmann aus, denn auch hier gebe es noch Funklöcher zu stopfen. Darüber hinaus sprachen sie über die Tourismusentwicklung und die Lage am Arbeitsmarkt.


07.03.2019

Arnulf Baring – ein bedeutender Historiker und großer Deutscher

Lehren des Praeceptor Germaniae gelten bis heute – Blick nach Osten richten

Am vergangenen Wochenende starb der bedeutende Historiker und Publizist Arnulf Baring. Dazu erklärt der Sprecher der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Eckhard Pols und sein Stellvertreter, Peter Beyer:


27.02.2019

Von der Schulbank in die politische Schaltzentrale

Den Bundestag einmal aus der Perspektive eines Politikers zu erleben, sei eine Erfahrung, die Florian Slomke jedem politisch interessierten Jugendlichen ans Herz legen möchte. Der Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums blickte eine Woche hinter die Kulissen des Berliner Politikbetriebes und schaute dabei dem Bundestagsabgeordneten Peter Beyer (CDU) über seine Schulter.


22.02.2019

Durchbruch beim Digitalpakt - gut für unsere Schüler und Lehrer

Bundesministerin besucht Beyer in der Heimat

W-Lan, Tablets, Smartboards - in den kommenden fünf Jahren überweise der Bund den Ländern insgesamt fünf Milliarden Euro für eine bessere digitale Ausstattung der Schulen, freut sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer, nachdem am Mittwochabend die Sitzung des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern den Weg für den Digitalpakt Schule endlich frei gemacht hatte. Noch am Donnerstag, keine 24 Stunden nach der Einigung, beschloss der Bundestag die dafür erforderliche Grundgesetzänderung mit einer breiten Mehrheit. Das Geld sei aber nicht nur für Hardware, sondern auch für die digitale Weiterbildung der Lehrer vorgesehen, so der Christdemokrat weiter.


Nächste Seite