Neuigkeiten

06.02.2017

Peter Beyer MdB packt mit Bürgermeister Klaus Pesch Themen an

Berlin wirkt weit weg. Umso wichtiger ist es dem Bundestagsabgeordneten Peter Beyer (CDU), den Kontakt zu seinen Wahlkreisstädten intensiv und persönlich zu pflegen, damit die Probleme vor Ort zügig angegangen werden können. So ist es mittlerweile gute Tradition, dass sich Beyer mit dem Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch zu Jahresbeginn trifft: „Wir besprechen die in Ratingen wichtigen Themen; ich informiere mich auch über die laufenden Projekte. Mich interessiert, wo ich auf Bundesebene die Anliegen von und für Ratingen unterstützen kann.“ 


31.01.2017

Beyer und Heinisch: Viel getan, viel zu tun

Zu einem Jahresanfangsgespräch trafen sich jetzt der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) und der Heiligenhauser Bürgermeister Dr. Jan Heinisch im Rathaus von Heljens. „Mit diesem Treffen führen wir eine erfolgreiche Tradition fort. Bereits seit mehreren Jahren setzen wir uns zusätzlich zu unserem ohnehin engen Austausch zu Beginn des Jahres zusammen“, so Beyer. „Wir haben über die Belange von Heiligenhaus gesprochen, den aktuellen Stand der laufenden Projekte, und geschaut, wo es Berührungspunkte zwischen der Kommunal- und Bundespolitik vor Ort gibt.


26.01.2017

Rede im Deutschen Bundestag: Terrorbekämpfung in Irak, Afghanistan, Pakistan

Beratung der Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion DIE LINKE. 
Erfahrungen aus 14 Jahren Krieg gegen den Terror -
Eine Bilanz in Irak, Afghanistan, Pakistan
Drucksachen 18/799118/10364


26.01.2017

Berlin hautnah: Beyer begrüßt eine große Besuchergruppe aus dem Wahlkreis

Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Beyer besuchten 50 Bürgerinnen und Bürger aus den Städten Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath die Bundeshauptstadt Berlin. Auf dem Plan stand für die Gruppe während ihres dreitägigen Aufenthaltes unter anderem ein Besuch im Kanzleramt, das Asisi Panorama zum geteilten Berlin am Checkpoint Charlie und das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen.


24.01.2017

"Dume huch un mahke" im Bundestag

Kerstin Griese MdB und Peter Beyer MdB empfangen das Ratinger Karnevalsprinzenpaar


20.01.2017

Peter Beyer: Unterstützung durch Bund muss bei Kommunen ankommen!

„Das finanzielle Engagement des Bundes zugunsten der Länder und Kommunen wird mit insgesamt ca. 95 Milliarden Euro zusätzlich in der laufenden Wahlperiode fortgesetzt“, teilt der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) mit. Damit verbindet er die Aufforderung an das Land NRW, die entsprechenden Mittel vollständig an die Kommunen weiterzuleiten. „Auch die Städte Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath benötigen Entlastung. Es ist nicht zu akzeptieren, dass sich einige Bundesländer, allen voran NRW, im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs die Entlastungen für die Gemeinden teilweise zurückholen. Der Bund selbst darf die Mittel aus rechtlichen Gründen nicht direkt an die Kommunen überweisen.“


19.01.2017

Zeichen setzen gegen Geschichtsvergessenheit und Fremdenhass

Gemeinsam mit seiner Kollegin Kerstin Griese MdB besuchte Peter Beyer MdB das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin als Reaktion aud die umstrittene Rede des Thüringer AfD-Fraktionschefs Björn Höcke zum Umgang mit der NS-Vergangenheit. Beyer kritisiert die Partei scharfen: "Ganz sicher sind bei Weitem nicht alle Wähler der AfD Rechtsradikale", sagte Beyer. "Aber wenn AfD-Politiker versuchen, zu relativieren, welche Schande der Holocaust war, zeigt sich das rechtsradikale Gesicht der Partei. Die AfD hat es offenbar darauf abgesehen, zur neuen politischen Heimat für Neonazis zu werden."


17.01.2017

Beyer: Bund fördert Forschung in Velbert und Heiligenhaus mit über 1 Million Euro

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer begrüßt die Zuwendungen aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausdrücklich, besonders da sie den Mittelstand im Fokus haben.


16.01.2017

"Ich bin Lebenshelfer, weil Menschen mit Behinderung ein Recht auf Teilhabe haben."

17 Menschen aus dem öffentlichen Leben in Ratingen bekennen sich zur Lebenshilfe. In der Zeit vom 16. bis 30. Januar 2017 findet diese außergewöhnliche Plakataktion in Ratingen statt. "Eine tolle Aktion der Lebenshilfe, bei der ich aus Überzeugung gerne mitmache", so Peter Beyer MdB. 

 


22.12.2016

Peter Beyer: Bund finanziert zusätzliche Kita-Betreuungsplätze

Das ist mal eine gute Meldung zum Ende dieses Jahres: „Der Bund wird gemeinsam mit den Ländern 100.000 Betreuungsplätze für Kinder unter sechs Jahren finanzieren. Verbessert werden soll auch die Qualität der Betreuung“, teilt der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU) mit. Bis zum Jahr 2020 stehen  insgesamt 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung.


Vorherige Seite

Nächste Seite