Neuigkeiten

19.11.2018, 10:36 Uhr

Aufbruchsstimmung in der CDU

Aufbruchsstimmung in der CDU Die CDU Ratingen-Mitte diskutierte mit Peter Beyer über Innen- und Außenpolitik im ViniAmo.

Während in Lübeck das Rennen um die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze im Rahmen der ersten Regionalkonferenz am Donnerstagabend begann, diskutierte auch die CDU Ratingen-Mitte über die Erneuerung der Partei. Gesprächspartner der rund 50 interessierten Zuhörer im ViniAmo war der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU). Er berichtete von der aktuellen Innen- und Außenpolitik nach den Landtagswahlen in Bayern und Hessen und den Kongresswahlen in den USA. 

Die CDU Ratingen- Mitte und Peter Beyer MdB bei der Begrüßung der rund 50 politisch Interessierten im ViniAmo. | © Peter Beyer.
Es herrsche Aufbruchsstimmung in der CDU, sagte Wolfgang Diedrich, Vorsitzender des Ortsverbandes in seiner Begrüßung. Die Bundespartei habe drei gute Kandidaten mit unterschiedlichen Stilen und Profilen, fügte Beyer an. Der Wettbewerb und der demokratische Prozess seien der richtige Weg. Ihm sei wichtig, dass das Miteinander dieser drei Bewerber in den nächsten Wochen fair und respektvoll abliefe, denn nur so werde die Union davon profitieren. Bis Ende November gebe es bundesweit noch sieben weitere Regionalkonferenzen, in denen sich die Kandidaten vorstellten, bevor über den CDU-Vorsitz beim Bundesparteitag am 7. Dezember in Hamburg entschieden werde.

Nicht unbemerkt blieb das modische Accessoire Diedrichs, ein Schal mit "Stars and Stripes". "Passend zum Thema", scherzte der Vorsitzende. Beyer, der seit April dieses Jahres Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung im Auswärtigen Amt ist, berichtete den Anwesenden ausführlich über die Wahlen zur Halbzeit der Präsidentschaft in den USA.

Es sei ein informativer und thematisch spannender Abend gewesen, so das Resümee Diedrichs.