Neuigkeiten

19.08.2020, 09:28 Uhr

Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" - Peter Beyer ruft zur Teilnahme auf

Demokratie bedeute, sich einzumischen und sich aktiv einzubringen. Eine demokratische Gesellschaft brauche Engagement und Zivilcourage. Beides sichere das Zusammenleben und den ganz alltäglichen Zusammenhalt einer vielfältigen Gesellschaft, erklärt der  CDU-Bundestagsabgeordnete und Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung Peter Beyer, der auch dieses Jahr wieder das von der Bundesregierung gegründete "Bündnis für Demokratie und Toleranz- gegen Extremismus und Gewalt" (BfDT) unterstützt und für den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2020" wirbt.

Foto: Peter Beyer | © Frank Nürnberger.
Zum 20. Mal schreibt das BfDT den Wettbewerb aus. Gesucht werden übertragbare und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte, die bereits durchgeführt wurden. Projekte, die sich mit den Themen Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus auseinandersetzen. Dabei geht es nicht darum, die "einzigartige Aktion" zu finden, sondern Projekte, die beispielhaft für die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements stehen.

In diesem Jahr werden insbesondere Projekte gesucht, die sich gegen Hate Speech, gegen Extremismus und Gewalt sowie gegen Antiziganismus und Antisemitismus einsetzen und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und Vielfalt fördern.

MEHR unter: buendnis-toleranz.de. Einsendeschluss ist der 27. September 2020.