Newsroom Auswärtiges Amt

09.11.2018, 11:33 Uhr
 
Transatlantikkoordinator Beyer zur German Academy New York
Der Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, Peter Beyer erklärte heute (09.11.) vor seiner Reise nach New York:
 
"Die German Academy New York wird in den USA ein modernes und spannendes Deutschlandbild zeigen. Diese neue Säule der deutschen auswärtigen Kulturpolitik eröffnet uns in einmaliger Lage in Manhattan die Möglichkeit, Amerikaner auf unser Land neugierig zu machen: Mit kulturellen Highlights, als Ort des Zusammenkommens, des künstlerischen und intellektuellen Austauschs. Ich freue mich, am 12.11. in den Vorstand dieser neuen Institution aufgenommen zu werden. Es gibt viel zu tun: Der Vorstand muss jetzt sowohl den baulichen Bedarf beschließen als auch das zukünftige Profil der Akademie. Diese Aufgaben gehen wir jetzt in New York an."
Transatlantik-Koordinator Peter Beyer MdB. | © Frank Nürnberger.
Hintergund:
 
Die German Academy New York zieht in den nächsten Jahren in die ehemals vom Goethe-Institut genutzte bundeseigene Liegenschaft an der 5th Avenue. Derzeit laufen Vorbereitungen für eine Sanierung des Gebäudes, welche voraussichtlich in den nächsten fünf Jahren abgeschlossen wird. Das  transatlantische Leuchtturmprojekt wird ein unabhängiges und kulturelles Zentrum für deutsch-amerikanischen Austausch, um gemeinsam interdisziplinäre Lösungsansätze für die komplexen Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln. 
 
Der Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung, Peter Beyer, wird in New York in den Vorstand der im Juli 2017 gegründeten German Academy aufgenommen.

Den Artikel finden Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.